Die Karten für die Zusammensetzung des Pforzheimer Gemeinderats nach der nächsten Kommunalwahl 2014 werden aller Voraussicht nach neu verteilt – mit einem weiteren ernst zu nehmenden Mitbewerber am Tisch: Der Gesamtelternbeirat (GEB) hat seine Absicht angekündigt, zu der Wahl mit einer eigenen Liste antreten zu wollen.

Das geht aus einem Schreiben hervor, das der im Winter neu gewählte GEB-Vorsitzende Joachim Bott und seine Vorstandskollegen an die Eltern der Pforzheimer Schulen gerichtet haben. „Der GEB beabsichtigt, eine Eltern-Liste aufzustellen, um hierüber den Eltern, Schülern, Lehrern – kurzum allen aktiv Engagierten und an schulpolitischen Entscheidungen Interessierten –eine Stimme zu verleihen“, heißt es darin. Bevor Bott und seine Mitstreiter endgültige Vorbereitungen für die Erstellung einer Liste treffen, wollen sie aber noch das Ergebnis einer Umfrage abwarten, die dem Brief an die Mütter und Väter beiliegt und mit der sich der GEB nach dem Interesse der Eltern an einer solchen Vertretung im Gemeinderat erkundigt. Der bislang vorliegende Rücklauf spreche allerdings sehr eindeutig dafür.In dieser Umfrage erkundigt sich der GEB zudem nach weiteren Einschätzungen der Eltern zu Themen aus dem Pforzheimer Bildungssektor.

Autor: Marek Klimanski